Behandlungsspekturm und Leistungen

Vom Plan zum Zahn: Ästhetische und funktionelle Behandlungsplanung

Jeder Bauherr weiß: Das Gelingen seines Bauvorhabens hängt maßgeblich von der sorgfältigen Planung ab. Das ist in der Zahnmedizin nicht anders. Eine natürlich wirkende Zahnrekonstruktion, der man die Arbeit des Zahnarztes nicht ansieht, ist ohne detaillierte Behandlungsplanung nicht möglich, eine optimale Kaufunktion erst recht nicht. Bereits kleine Fehler können dazu führen, dass die Zahnreihen nicht richtig ineinander greifen. Ist- und Soll-Situation müssen deshalb exakt analysiert und bei der Rekonstruktion der Zähne unbedingt berücksichtigt werden.

Kein Lächeln gleicht dem anderen, und seine Einzigartigkeit unterstreicht unsere Individualität. Die ästhetische Zahnmedizin zielt nicht darauf ab, uniforme, unnatürlich weiße Einheitsgebisse zu produzieren, sondern mit schön geformten und farbgestalteten Zähnen unser Lächeln frisch, gesund und vital erscheinen zu lassen.

Ästhetik hat in der Zahnmedizin in den letzten Jahren eine stetig zunehmende Bedeutung erreicht. Der Wunsch nach „unsichtbaren“ Füllungen und Versorgungen in Zahnfarbe ist mit modernen Technologien heutzutage uneingeschränkt möglich.

Neue Werkstoffe wie Nanotechnologie-Kunststoffe (mit feinsten Partikelgrößen) und optimierte Klebeverfahren als auch eine Vielzahl vollkeramischer Werkstoffe erlauben zahnfarbene Versorgungen in einer Qualität, die vor einigen Jahren so noch nicht realisiert werden konnte.

Möglichkeiten moderner Zahnversorgungen:

  • hochästhetische, zahnfarbene Füllungen (Kunststoff-Füllungen mit modernen Hybrid-Composites und Nanotechnologie-Kunststoffen)
  • Versorgungen aus Vollkeramik (metallfrei und biokompatibel – zum Beispiel Keramik-Inlays, Onlays, Teilkronen, Kronen, Brücken)
  • Wiederaufbau geschädigter Zähne mit hochästhetischen Composites durch moderne Adhäsivtechnik (Klebeverfahren)
  • Veneers (hauchdünne Verblendschalen aus Vollkeramik) zur Korrektur von Zahnverfärbungen oder kleineren Fehlstellungen sowie Formveränderungen
  • „Direct Veneering“ (Verblendungen und Zahnumformungen mit Nanohybrid-Kunststoffen) zur kosmetischen Formkorrektur

Möchten Sie mehr über diese Technologien erfahren? Wir informieren Sie gern in einem individuellen Beratungsgespräch.

Die Ästhetische Zahnmedizin macht heute vieles möglich. Mit schonenden Methoden stellen die Spezialisten des Faches die Zähne so wieder her, wie es auch die Natur nicht besser gekonnt hätte. Am Anfang jedes Behandlungskonzeptes steht jedoch die professionelle Prophylaxe. Ohne sie ist jede weitere Maßnahme wenig sinnvoll. Denn nur perfekt gepflegte Zahnsubstanz bleibt dauerhaft gesund und bietet Inlays, Veneers, Kronen oder Brücken eine langfristig tragfähige Basis.

Das Motto unserer Zahnarztpraxis in Meiningen lautet „Vorbeugen statt Behandeln!“ Viele Möglichkeiten helfen, bei konsequenter Vorbeugung eine Behandlung lange zu verzögern oder mitunter sogar ganz zu vermeiden.

Jedes Alter benötigt eine eigene Strategie und spezielle „Hilfsmittel“ für eine optimale Zahnpflege. So entsteht Karies in den entsprechenden Altersstufen an unterschiedlichen Stellen. Leider noch weitgehend unterschätzt ist die „schleichende Gefahr“ durch Parodontitis (Erkrankung von Zahnfleisch und Knochen).

Unser Prophylaxe-Vorbeugungskonzept umfasst:

  • Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen
  • Mundhygienestatus
  • professionelle Zahnreinigung und Air-flow© (Reinigung mit Pulverstrahlgerät)
  • individuelle Prophylaxekonzepte für kleine und große Patienten
  • Betreuung von Patientinnen vor, während und nach der Schwangerschaft zur Vermeidung von hormonell bedingten Zahnfleischerkrankungen und Keimübertragung auf das Kind.
  • Zahnpflegeschule für Kinder
  • Fluoridierung zur Schmelzhärtung
  • Zahnversiegelung zur Beseitigung von Schmutznischen auf der Kaufläche
  • Recall (Wir erinnern Sie auf Wunsch kostenlos an Ihren nächsten Kontrolltermin.)

Was ist eine professionelle Zahnreinigung?

Sicher putzen Sie regelmäßig Ihre Zähne – aber nicht alle Beläge lassen sich bei der häuslichen Pflege optimal entfernen. Die professionelle Prophylaxe in der angenehmen Atmosphäre unserer Praxis sorgt für glatte, geschützte, strahlende und gesunde Zahnflächen und ein gepflegtes Zahnfleisch. Damit geben Sie gefährlichen Mundbakterien keine Chance.

Die professionelle Zahnreinigung in der Zahnarztpraxis („Die Profis putzen lassen…“) sollten Sie Ihren Zähnen mindestens zwei Mal jährlich gönnen. Nach wissenschaftlichen Untersuchungen gewährleistet nur die regelmäßige, professionelle Belagsentfernung einen Schutz des Zahnfleisches vor der krankmachenden (pathogenen) Wirkung des Zahnbelages. Mit dieser sinnvollen Investition in Ihre Gesundheit können Sie größere Schäden vermeiden und zudem langfristig Zeit und Geld sparen.

Vorbereitung durch Prophylaxe während der Schwangerschaft

Werdende Mütter werden ab dem ersten Schwangerschaftsdrittel von uns gezielt betreut, um deren Mundgesundheit zu optimieren und eine Keimübertragung auf das Kind zu minimieren.

Kein Kind wird mit Bakterien geboren, die Karies oder Parodontitis verursachen.

Gesunde Zähne sind für das Wohlbefinden von großer Bedeutung. Deshalb ist es unser Ziel, die Zähne durch Vorsorgemaßnahmen (Prophylaxe) möglichst ein Leben lang gesund zu erhalten.

Die Individualprophylaxe ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Praxiskonzeptes.

Durch auf den einzelnen Patienten abgestimmte Prophylaxemaßnahmen erhalten Sie einen höchstmöglichen Schutz vor Karies und Parodontitis. Dazu gehören zum Beispiel die Professionelle Zahnreinigung, die Fluoridierung und die richtige Ernährung. Ein besonders wirksamer Schutz vor Karies ist die Fissurenversiegelung. Je regelmäßiger Sie an Prophylaxemaßnahmen teilnehmen, umso größer ist die Chance, Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch dauerhaft gesund zu erhalten. Nur durch die Kombination von regelmäßiger häuslicher Zahnpflege und professionellen Vorsorgebehandlungen ist dieses Ziel zu erreichen.

Die schmerzlose professionelle Zahnreinigung (PZR) ist unumstritten die wissenschaftlich anerkannteste Methode zur Vermeidung von Karies und Parodontitis. Sie ist auch wichtig für den dauerhaften Erfolg nach einer Parodontalbehandlung, nach der Versorgung mit Implantaten oder mit Zahnersatz.

Die professionelle Zahnreinigung umfasst:

  • Die Entfernung des Zahnsteins
  • Instrumentelle Zahnreinigung
  • Entfernung weicher und harter Zahnbeläge, besonders in den Zahnzwischenräumen, die beim Putzen schwer zu erreichen sind
  • Politur sämtlicher Zahnoberflächen
  • Fluoridierung mit Schutzlacken
  • Motivierung und Unterweisung in der häuslichen Mundhygiene
  • Professionelle Reinigung von festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz und Suprakonstruktionen bei Implantaten

Der Vorteil für Sie als Patient ist eine umfassende Entfernung von Zahnbelägen und Bakterien und damit eine deutliche Verminderung des Risikos, an Karies oder Parodontitis zu erkranken. Mit der PZR werden Ihre Zähne optimal gepflegt und geschützt. Sie vermeiden damit langfristig Zahnprobleme und verbessern Ihre Gesundheit. Wir empfehlen deshalb, die PZR zweimal im Jahr durchführen zu lassen.

In unserer Praxis wird die professionelle Zahnreinigung ausschließlich von dafür speziell geschulten und weitergebildeten Fachhelferinnen durchgeführt. Vereinbaren Sie gleich einen Termin!

Einer der Schwerpunkte unserer Tätigkeit ist die Diagnostik von Funktionsstörungen des Kauorgans, die von Zahnärzten unter dem Sammelbegriff „cranio-mandibuläre Dysfunktion“ („CMD“) zusammengefasst werden.

Die Analyse und Therapie von Erkrankungen der Kiefergelenke und der Kaumuskulatur (z.B. bei Schmerzen im Kopf-, Nacken- und Gesichtsbereich/Verspannungen der Gesichts-, Nacken- und Schultermuskulatur/Knackgeräuschen im Bereich der Kiefergelenke) wird in unserer Praxis mit modernsten Geräten durchgeführt.

So werden mit Hilfe eines elektronischen Vermessungsgerätes die genauen Bewegungen der Kiefergelenke in Form von Strecken und Winkeln aufgezeichnet und in einem Computersystem gespeichert.

Die gewonnenen Daten werden dann von einem qualifizierten Zahntechnikermeister in einen Artikulator (Gerät, welches die Kaubewegungen simuliert) eingegeben. Jetzt können entlastende Aufbissschienen nach den individuellen Patientenvorgaben hergestellt werden.

Häufig ist eine Kombination mit einer orthopädischen/physiotherapeutischen Behandlung sinnvoll.

Die Erhebung der Kiefergelenkbewegungen ist auch bei der Anfertigung von hochwertigem Zahnersatz unerlässlich. So werden spätere Korrekturen und Passungenauigkeiten des Zahnersatzes auf ein Minimum reduziert.

Die genauen Verfahrensweisen und voraussichtliche Kosten besprechen wir im Vorfeld einer jeden Behandlung ausführlich mit Ihnen.

Kooperationspartner

Dentallabor Markert

KFO Dres. Reinhardt

Nicht nur die Zähne machen ein perfektes Lächeln aus. Genauso wichtig ist ein gesundes Zahnfleisch, das entzündungsfrei und in einem harmonischen Verlauf die Zähne umschließt.

Mehr als zwei Drittel der Bevölkerung leiden an Erkrankungen des Zahnfleisches (Gingivitis) oder des Zahnhalteapparates (Parodontitis).

Ein erstes Warnsignal der anfänglich schmerzlosen Erkrankung ist häufig das Zahnfleischbluten. Im fortgeschrittenen Stadium kommt es zu Zahnlockerung, Zahnwanderung und späterem Zahnverlust.

Die Parodontitis hat auch allgemeinmedizinische Relevanz. So steigt zum Beispiel das Risiko, eine koronare Herzkrankheit (KHK) zu entwickeln, erheblich. Außerdem erleiden Schwangere mit einer unbehandelten Parodontitis häufiger Fehlgeburten.

Eine moderne Parodontalbehandlung hat ihren Schrecken verloren. Mit neuartigen Ultraschallgeräten werden Ablagerungen auch in den tieferen Zahnfleischtaschen schonend, unter leichter örtlicher Betäubung, entfernt. Zusätzlich ist die Anwendung der antimikrobiellen photodynamischen Therapie in vielen Fällen sinnvoll (siehe aPDT).

Mit Hilfe modernster Knochenaufbaumaterialien ist es möglich, auch tiefere Knochendefekte wieder zu füllen (gesteuerte Geweberegeneration – GTR).

Für den Langzeiterfolg sind eine gute häusliche Pflege, regelmäßige Kontrollen und Prophylaxemaßnahmen wie zum Beispiel die professionelle Zahnreinigung (PZR) unerlässlich.

Möchten Sie mehr zum Thema erfahren? Sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gern!

Während vor vielen Jahren Zähne bei einer Entzündung des Zahnnerven (sogenannte Pulpitis) oft gezogen werden mussten, kann man mit modernen Wurzelbehandlungsverfahren (Endodontie) heute diese Zähne oft noch jahrelang erhalten.

Durch moderne hochflexible Instrumente (aus Nickel-Titan) und neuartige maschinelle Antriebssysteme lassen sich heute Wurzelkanalbehandlungen meist in ein bis zwei Behandlungsterminen abschließen.

Eine chemische Desinfektion des Kanalsystems (durch verschiedene Spüllösungen) erhöht die Erfolgschancen der Behandlung. Auch eine Desinfektion durch die Anwendung der antimikrobiellen photodynamischen Therapie ist vor allem in sehr schmerzhaften Fällen sinnvoll (siehe aPDT).

Wenn die Zahnsubstanz sehr stark geschädigt ist, bauen wir den Zahn mit Glasfaserstiften wieder auf. Diese sind zahnfarben und auch unter den heute häufig verwendeten Vollkeramik-Kronen nicht sichtbar.

Eine individuelle Beratung und Kostenaufklärung erhalten Sie vor jeder endodontischen Behandlung.

Als wären es die Eigenen! Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die in den Kieferknochen eingebracht werden und mit diesem fest verwachsen. Als festsitzender und voll belastbarer Zahnersatz stellt das Implantat eine hochwertige Alternative zu einer Brücke oder einer Prothese dar. Implantate eignen sich außerdem zur Stabilisierung von Prothesen im zahnlosen Kiefer. Die vielen Vorteile: Natürliche Ästhetik, hoher Trage- und Kaukomfort sowie die Sicherheit und die lange Lebensdauer sprechen für eine Versorgung mit Implantaten. Sie vermeiden außerdem das Abschleifen der Zähne, wie es bei einer Brückenversorgung notwendig wäre. Ausschließlich der verlorengegangene Zahn wird ersetzt! Gleichzeitig wird weiterem Knochenabbau vorgebeugt.

Die Nachteile bei herausnehmbarem Zahnersatz: Gaumenbedeckung und Fremdkörpergefühl sowie Beeinträchtigungen beim Essen, Sprechen und Lachen können durch festsitzende Implantatversorgungen umgangen werden. Dieser außergewöhnliche Tragekomfort des implantatverankerten Zahnersatzes führt sehr oft zu wiedergewonnener Lebensqualität.

Der prothetische Anteil einer Implantatversorgung ist seit Januar 2005 infolge des befundorientierten Festzuschusses Bestandteil des Leistungskataloges der gesetzlichen Krankenkassen. Private Krankenkassen übernehmen je nach Versicherungstarif häufig einen Großteil oder sogar die gesamten Kosten. Implantate sind je nach Indikation auch beihilfefähig. Nach Rechnungsstellung durch unsere Abrechnungszentrale können Sie auf Wunsch bequeme Ratenzahlungen vereinbaren (bis 6 Monate sogar zinsfrei).

Wenn für eine geplante Implantation nach Röntgen-Auswertung zu wenig Knochen zur Verfügung steht und ein umfangreicher Knochenaufbau (in Intubationsnarkose oder Sedierung) nötig wird, können wir auf unseren Kooperationspartner Thomas Kindler zurückgreifen.

Bitte sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne! Vereinbaren Sie einen unverbindlichen und kostenfreien Beratungstermin in unserer Praxis. Gemeinsam mit Ihnen suchen wir für Sie die geeignete Versorgungsmöglichkeit. Ihre Wünsche und Erwartungen, aber auch Ihr allgemeiner Gesundheitszustand spielen eine wichtige Rolle, um einen langfristigen und dauerhaften Behandlungserfolg zu gewährleisten.

Kooperationspartner

Dr. Thomas Kindler und Kollegen

Sind Zähne stark zerstört oder gehen einzelne oder mehrere Zähne verloren, kann in Abhängigkeit von der jeweiligen Situation festsitzender Zahnersatz (Teilkronen, Kronen, Brücken) oder herausnehmbarer Zahnersatz (Prothesen) zur Wiederherstellung der Funktion und Ästhetik angefertigt werden.

Müssen Zähne aufgrund eines großen Zahnhartsubstanzverlustes versorgt werden, so stehen metallfreie naturgetreue Vollkeramikkronen zur Verfügung. Durch diese Farbanpassung und die Lichttransparenz wirken die Kronen wie echte Zähne.

Für Kronen und Brücken im Seitenzahnbereich verwenden wir auf Wunsch Hochleistungskeramiken. Diese sind zahnfarben, metallfrei, höchst stabil und können auch für ausgedehnte Brückenkonstruktionen verwendet werden. Allergien gegen bestimmte Metall-Legierungen gehören der Vergangenheit an, ebenso unschöne dunkle Ränder am Übergang zum Zahnhals.

Um ein optimales Behandlungsergebnis erzielen zu können, lassen wir Ihren Zahnersatz ausschließlich in spezialisierten, ortsansässigen Meisterlaboren anfertigen. Sie erhalten Maßanfertigung vom Spezialistenteam „made in Germany“. Auch in der Zusammenarbeit mit unseren zahntechnischen Laboren stehen Kompetenz, freundlicher individueller Patientenservice, hochwertigste Materialverarbeitung und langfristig engagierte Betreuung unserer Patienten an erster Stelle!

Kooperationspartner Zahntechnik:

Dentallabor Markert

Prima Denta

Labor 32

Wir finden die optimale Lösung für sie, fragen Sie uns, wir beraten Sie gern!

In unserer Zahnarztpraxis in Meiningen können Sie Ihre Zähne bleichen lassen (Bleaching). Gerne verhelfen wir Ihnen zu einem strahlend schönen Lächeln. Helle Zähne wirken attraktiv, jugendlich und gesund. Durch eine professionelle Zahnaufhellung kann die Zahnfarbe häufig um bis zu zwei Zahnfarben aufgehellt werden. Dieser aufhellende Effekt kann mehrere Jahre anhalten, wobei Sie Ihre Zähne jederzeit nachbleichen können.

Auch dunkel verfärbte, devitale Zähne (z.B. nach erfolgter Wurzelbehandlung) lassen sich aufhellen

Bleaching-Kosten

Da es sich bei der Zahnaufhellung um eine rein kosmetische Maßnahme handelt, wird diese nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.

Sie möchten mehr über eine professionelle Zahnaufhellung in unserer Praxis in Meiningen erfahren? Weitergehende Informationen zu diesem Thema erteilen wir Ihnen gern persönlich.

Bei Parodontitis- und Wurzelkanalbehandlungen setzen wir ein innovatives minimalinvasives Verfahren zur Bakterienentfernung ein – die lichtaktivierte Desinfektion.

Das Besondere dieses Verfahrens: Die Bakterien werden nur mit Hilfe eines harmlosen Farbstoffes (Tooluidin Blau) und einem Licht mit einer Wellenlänge von 630 nm entfernt – und zwar besonders effektiv und schmerzfrei. Der Farbstoff wird auf den Behandlungsbereich aufgetragen und setzt sich gezielt an die Oberfläche von Bakterien. Wird er nun mit dem speziellen Licht bestrahlt, wirkt er stark antibakteriell und zerstört die Bakterien, auch an sonst kaum erreichbaren Stellen. So kann der Behandlungserfolg auf schonende Weise erhöht werden.

Die aPDT ist ein innovatives minimalinvasives Verfahren zur Bakterienentfernung bei Parodontitis-, Periimplantitis-, Karies- und Wurzelkanalbehandlungen. Da diese Therapie neben Bakterien auch Pilze, Viren und Protozoen zerstört, findet sie auch bei Herpes und Aphten Anwendung.

Diese Methode wirkt nur gegen Bakterien und Erreger im Biofilm. Zähne und Zahnfleisch bleiben von der Wirkung völlig ausgenommen.

Über die Vorteile, auch gegenüber einer Antibiotikatherapie, informieren wir Sie gern in einem persönlichen Beratungsgespräch!

In unserer Praxis erfolgt die Reinigung, Desinfektion und Sterilisation aller Instrumente und Geräte nach den strengen Richtlinien des Robert-Koch-Institutes.

Die Einrichtung unserer neuen Praxisräume hat es uns ermöglicht, schon bei der Raumplanung und bei der Einrichtung und Anordnung der Geräte und Instrumente auf diese gesetzlichen Anforderungen zur Hygiene und eine ergonomische Erfüllung dieser Anforderungen besondere Rücksicht nehmen zu können. Wir verwenden Reinigungs-, Desinfektions- und Sterilisationsgeräte der neuesten Generation (Thermodesinfektor und Sterilisator Klasse B der Firma Melag).

Ein Schlüsselthema in der Zahnarztpraxis ist die sichere Desinfektion und Sterilisation der Instrumente. Die Überwachung und damit ordnungsgemäße Durchführung sowie Dokumentation dieser Prozesse erfolgt bei uns komplett elektronisch. Auf den eingeschweißten Instrumentenpäckchen befinden sich Aufkleber mit Strichcodes. Somit lassen sich immer exakt der Zeitpunkt der Sterilisation sowie die Lagerungsdauer erkennen. Auch können die verwendeten Instrumente exakt dem behandelten Patienten zugeordnet werden. Diese Prozesse werden überwacht von unserer dafür speziell geschulten Mitarbeiterin. Darüber hinaus legen wir Wert auf fachliche Fortbildung auf dem Gebiet der Hygiene, da die Erfahrung zeigt, dass die Hygienekette oft nicht zuletzt von menschlichen Faktoren abhängt.

Zu Ihrer und unserer Sicherheit arbeiten wir konsequent mit Mundschutz und Einmalhandschuhen.